Vermeintlicher Piratenschatz an der Küste von Surinam gefunden

Herr L. C., ein Schatzsucher aus den USA, machte während einer Schatzsuche mit seinem Schatzsuchergerät und Flaschendetektor eXp 4000 entlang der Küste von Surinam einen faszinierenden und überraschenden Flaschen-Fund. Er und sein Partner gruben neben diverse Flaschen auch ein spanisches Schwert sowie Silbermünzen aus. Der 3D Bodenscanner eXp 4000 ist nur einer der OKM Suchgeräte, der für die Flaschenortung genutzt werden kann.

Holländische Rumflaschen, Zwiebelflaschen und Weinflaschen, die für holländische Kolonien bestimmt waren.
Holländische Rumflaschen, Zwiebelflaschen und Weinflaschen, die für holländische Kolonien bestimmt waren.

Hier können Sie lesen, was uns der glückliche Finder schrieb:
"Schon in der ersten Woche, in der wir den eXp 4000 benutzten, fanden wir Flaschen und andere Artefakte im Wert von über $10000 entlang der Küste der Republik Surinam. An genau diesem Samstag fanden wir ein spanisches Schwert, datiert auf das Jahr 1620. Es war zusammen mit Silbermünzen in getrocknetem Leder eingewickelt. Schon am ersten Arbeitstag mit dem eXp 4000 fanden wir 118 Zwiebelflaschen! Es war überwältigend, beinahe verrückt, dass dieses Teil so gut arbeitet. Wir graben noch immer an der Fundstelle, die sich auf Privateigentum befindet. [...] Vielen Dank für ein exzellentes Gerät, das die Schatzsuche einfacher denn je gestaltet!!!!!"

Unzählige Flaschen wurden an der Küste von Surinam lokalisiert.
Unzählige Flaschen wurden an der Küste von Surinam lokalisiert.
Die Flaschen wurden in 50 bis 80 cm Tiefe gefunden.
Die Flaschen wurden in 50 bis 80 cm Tiefe gefunden.

Er schreibt weiter:
"Wir fanden damit so viele Flaschen, dass wir nicht mehr wissen, wo wir diese sicher aufbewahren sollen. Alle unsere Küchenschränke und das Vorzimmer sind bereits voll. Bis zum heutigen Tag haben wir 218 Flaschen gefunden, ohne die zerbrochenen 300+ die wir zurückgelassen haben mitzuzählen. Sie alle stammen aus den Jahren zwischen 1620 und 1715. Vielen Dank für die Erschaffung dieses Meisterstücks!"

Nur einige der detektierten Flaschen datiert auf den Zeitraum 1620 - 1715.
Nur einige der detektierten Flaschen datiert auf den Zeitraum 1620 - 1715.
Das kleine Team von Schatzsuchern grub mehr als 200 Flaschen aus.
Das kleine Team von Schatzsuchern grub mehr als 200 Flaschen aus.

Die Schatzfunde stammen offenbar von einem alten Piratenlager oder Piratenposten. Die Stelle des Schatzes war im ersten Moment nicht einsehbar und lag versteckt in einer kleinen Bucht ca. 150 Meter entfernt von der Küste, so dass es möglicherweise ein geheimer Rastplatz gewesen ist. Es gab dort Anzeichen von verkohltem Holz und Steine, die um historische Feuerstellen herum gelegt worden waren. Neben diesen Feuerstellen lagen angeschnittene und zerhackte Tierknochen. An dieser Stelle wurde auch das spanische Schwert, das auf die Zeit zwischen 1640 und 1690 geschätzt wird, zusammen mit einigen echten spanischen Silbermünzen ausgegraben. Die Münzen stammen aus dem Zeitraum 1620 - 1650. Das Schwert war in getrocknetem Leder eingehüllt und befindet sich in sehr gutem Zustand.

Eine der spanischen Silbermünzen, die mit eXp 4000 detektiert wurden.
Eine der spanischen Silbermünzen, die mit eXp 4000 detektiert wurden.
Die Silbermünzen wurden zur genaueren Analyse an das Staatsmuseum übergeben.
Die Silbermünzen wurden zur genaueren Analyse an das Staatsmuseum übergeben.

Während der Ausgrabungen war das Team sehr aufgeregt. Da waren diese schönen Flaschen und die anderen Artefakte, die dazwischen lagen. Die Flaschen lagen ca. 50 - 80 cm unter dem Boden. Bei den antiken Flaschen handelt es sich um holländische Rumflaschen, Zwiebelflaschen und Weinflaschen, die für holländische Kolonien bestimmt waren. Die älteste Flasche stammt aus dem Jahr 1710 und die jüngste ist von 1620. Während der Ausgrabung der Flaschen fand man etwa 20 Zwiebelflaschen mit angebrachtem Siegel. Flaschensiegel wurden früher angebracht, um den Eigentümer der Flasche festzulegen oder zeigten das Familienwappen oder die Zugehörigkeit zu einer Kolonie. Flaschen mit erkennbaren Siegeln haben einen viel höheren Wert als herkömmliche Flaschen.

Das spanische Schwert ist datiert auf das Jahr 1620 und war - während es im Boden lag - in getrocknetem Leder eingewickelt.
Das spanische Schwert ist datiert auf das Jahr 1620 und war - während es im Boden lag - in getrocknetem Leder eingewickelt.
Der Griff des Schwerts als auch die Klinge sind sehr gut erhalten.
Der Griff des Schwerts als auch die Klinge sind sehr gut erhalten.

Die spanischen Münzen befinden sich zur Zeit für eine Überprüfung im staatlichen Museum, um herauszufinden ob ähnliche Münzen existieren. Nach dem Test werden die Münzen wieder an den Finder zurückgegeben.

"Nochmals vielen Dank für eine wunderbare Ausrüstung, die Schatzsuche so einfach macht."


OKM Logo
Andere Sprachen
© 2001 - 2016, OKM GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte und Fotos sind, soweit nicht anders gekennzeichnet, durch das Urheberrecht geschützt. Jede Verwendung oder Entnahme von Text oder Bildern von dieser Website ohne schriftliche Genehmigung des Eigentümers, stellt eine Verletzung des Urheberrechts dar und ist verboten.

Newsfeed