Made in Germany   Made in Germany   Ortungstechnik seit 1998

Dieses Produkt wird nicht mehr von uns hergestellt.

Metalldetektor eXp 3000 - Ausrüstung für die Schatzsuche

Die Earth Imager sind die besten Metalldetektoren, die wir Ihnen anbieten können. Aufgrund der bewährten Multi-Sensor-Technologie können schnell hochwertige dreidimensionale Grafiken vom gescannten Untergrund aufgezeichnet werden. Die grafischen Messergebnisse werden - auch ohne zusätzlichen Computer - direkt am visuellen Ausgabegerät der jeweiligen Metalldetektoren angezeigt. Durch die große Vielfalt an optionalem Equipment sind sie individuell erweiterbar und auf jeden Einsatzzweck hin optimierbar.

Der Earth Imager eXp 3000 wird nicht mehr hergestellt und ist daher auch nicht mehr lieferbar. Er wurde durch den verbesserten und leistungsstärkeren eXp 4000 ersetzt.

Der eXp 3000 ist der Mercedes unter den Ortungsgeräten. Seine verbesserte Technologie ermöglicht Messungen in brillanten Auflösungen in großen Tiefen. Die Handhabung ist kinderleicht und ohne Laptop möglich. Die Messeinheit des eXp 3000 besitzt ein Rechenmodul, womit die aufgenommenen Daten sofort am integrierten Farbmonitor dargestellt werden. Alle Daten können im internen Speicher gesichert und bei Bedarf auf einen Computer übertragen werden, um dort mit der professionellen Software Visualizer 3D bearbeitet und analysiert zu werden.

Die eXp 3000 Kontrolleinheit für die Metallortung und Schatzsuche.
Der Benutzer verwendet das Metallortungsgerät eXp 3000 am Strand.

Der Metalldetektor für Schatzsuche eXp 3000 besitzt verschiedene Funktionen, die besonders für Schatzsucher interessant sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Unterscheidung von Metallen und Hohlräumen
  • Leichte Handhabung und transportabler Aufbau
  • Kein Laptop zur Arbeit notwendig

Um die Arbeit mit dem eXp 3000 und der nachträglichen Bildauswertung zu erleichtern, wurden folgende Funktionen integriert:

  • Automatische Darstellung der Objektidentifizierung
  • Automatische Signalstabilisierung beim Messen
  • Automatische Sondenerkennung

Das reichhaltige Zubehör des Schatzsuchdetektors eXp 3000 macht ihn zu einem Alleskönner unter den Suchgeräten. Die einzelnen Sonden wurden speziell auf ihren Zweck hin optimiert. So kann mit folgenden Sonden gearbeitet werden:

  • GPR-Sonde (25 cm, 50 cm, 75 cm, 100 cm)
  • Sonde für Metallunterscheidung (PI, Pulsinduktion)
  • Sonde für Tunnel- und Hohlraumortung
  • Supersonde für hochauflösende Bodenscans

Mit seinen gerade mal 1400 g ist der eXp 3000 ideal für das schnelle Absuchen eines Geländes geeignet. Der integrierte Farbmonitor macht ihn zudem für Nachtsuchen tauglich. Aber auch im Sonnenlicht erkennt man die grafischen Abbildungen ohne Probleme, im Gegensatz zum Einsatz eines Laptops.


An dieser Stelle zeigen wir Ihnen einige relevante Funde, die bereits detektiert wurden. Wenn auch Sie eine Entdeckung gemacht haben oder jemand kennen, der unter Verwendung unserer Metalldetektoren bereits Erfolg bei seiner Suche hatte, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder verwenden Sie unser Online-Formular!

Ein Kunde aus den Maghreb-Staaten in Nordafrika berichtete uns von seinem Erfolg während der Schatzsuche. Mit Hilfe des 3D-Metalldetektors und Bodenscanners eXp 3000, dem Vorgängermodell des eXp 4000, konnten Anomalien im Boden erfasst werden, die auf Gold hindeuteten. Der Kunde benutzte während der Suche mit dem Schatzsuchgerät eXp 3000 die 25 cm GPR-Sonde, um auch in unebenem Gelände gute Messergebnisse zu erzielen.


Ein Kunde von Saudi Arabien berichtete uns von diesen wunderschönen Fundobjekten. Der Schatz wurde mit dem Metalldetektor eXp 3000 geortet - dem Vorgänger des eXp 4000. Der Schatzsucher berichtete uns von folgenden Entdeckungen: eine goldene Statue, eine Nofretete Statue und eine Pharao Statue. Es gibt noch zahlreiche verborgene Schätze in Saudi Arabien und anderen Ländern des Mittleren Ostens, die darauf warten, entdeckt zu werden.


Im November 2005 fanden einige unserer Kunden eine hölzerne Truhe, die bis oben hin mit Goldbarren gefüllt war. Dieses Gold wurde während des 2. Weltkriegs von griechischen Freiheitskämpfern - den Partisanen - vergraben. Die Schatzsucher und Archäologen verwendeten verschiedene Metalldetektoren und geophysikalische Messgeräte wie den Earth Imager eXp 3000, den Vorgänger des eXp 4000.


Dieser mit eXp 3000 aufgefundene Dolch aus dem frühen Mittelalter wurde in einer Tiefe von 60 cm gefunden. Nachdem bereits mit anderen Metalldetektoren erfolglos gesucht wurde, konnte der Dolch mit der Basic-Ausführung des Earth Imager eXp 3000 detektiert werden. Während der langen Zeit, die der Dolch im Boden lag, blieb lediglich die eiserne Klinge vollständig erhalten. Vom hölzernen Handgriff ist nur ein kleines Stück übrig geblieben. Der genaue Fundort ist nicht bekannt.


Im folgenden finden Sie den gesamten Lieferumfang inklusive aller optional erhältlichen Zubehörteile. Die verwendeten Symbole haben dabei folgende Bedeutung:

x-mal enthaltenx = x-mal enthalten
nicht enthalten = nicht enthalten
optional erhältlich, nur gegen Aufpreis = optional erhältlich, nur gegen Aufpreis
BezeichnungBasicProfessional
Externe Stromversorgung mit Ladegerät und Kabel ( 12V )Yes1Yes1
GestängeYes1Yes1
GPR-Sonde ( 25cm )Yes1Yes1
HandbuchYes1Yes1
JoystickYes1Yes1
KontrolleinheitYes1Yes1
KopfhörerYes1Yes1
Wasserdichter und stoßfester Peli KofferYes1Yes1
3D Software ( "Visualizer 3D" ) mit DatenkabelOptionalYes1
GPR-Sonde ( 100cm )OptionalYes1
GPR-Sonde ( 50cm )OptionalYes1
GPR-Sonde ( 75cm )OptionalYes1
Sonde für MetallunterscheidungOptionalYes1
Sonde für TunnelortungOptionalYes1
SupersondeOptionalYes1

Bei den folgenden technischen Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte. Bei laufendem Betrieb sind geringfügige Abweichungen durchaus möglich.

Kontrolleinheit

Betriebstemperatur
0 °C - 70 °C
Lagertemperatur
-20 °C - 60 °C
Luftfeuchtigkeit
5 % - 75 %
Wasserdicht
Nein
Abmessungen (H x B x T)
430 x 150 x 260 mm
Gewicht
ca. 1,4 kg
Betriebsspannung
15 VDC, 22W maximal
Schutzart
IP40
Betriebsdauer (mitgelieferte Stromversorgung, voll geladen, 25°C)
ca. 3 Stunden
Display
300 mcd Hintergrundbeleuchtung, 6.4" Diagonale, 640 x 480 Pixel TFT, Farbe
Prozessor
300 MHz Prozessor, INTEL i586-kompatibel
Arbeitsspeicher
32 MB SDRAM
Datenspeicher
128 MB
Feedback
akustisch, visuell

Datenübertragung (USB)

Technologie
USB
Maximale Übertragungsrate
19200 Baud

Computer, Mindestanforderungen

CD-ROM Laufwerk
mind. 4x
Schnittstelle (Datenübertragung)
USB
Freier Speicherplatz
mind. 50 MB
Arbeitsspeicher (RAM)
mind. 256 MB
Grafikkarte
mind. 128 MB, OpenGL-kompatibel
Prozessor
mind. 1,2 GHz
Betriebssystem
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10

Diese Seite wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet (1 Bewertungen).


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf