Made in Germany   Made in Germany   Ortungstechnik seit 1998

Sommerevent 2017 des Bundesforum Mittelstand in Altenburg

Bei herrlichem Augustwetter trafen sich die Mitglieder des Bundesforum Mittelstand (BFM) zum Sommerevent 2017 bei der OKM GmbH in Altenburg. OKM ist nicht nur als weltweiter Hersteller von Ortungsgeräten für Gold- und Schatzsucher, Archäologen und Prospektoren bekannt, sondern verfügt auch über eines der wohl imposantesten Firmengebäude Deutschlands - eine goldene Pyramide. Dieses außergewöhnliche Bauwerk eignet sich hervorragend für besonders exklusive Veranstaltungen und Feierlichkeiten.

Der Firmensitz der OKM GmbH ist eine goldene Pyramide.
OKM Hauptquartier
Der Firmensitz der OKM GmbH ist eine goldene Pyramide, die bereits von Weitem Großes erahnen lässt.
Die Gäste treffen bei OKM ein und nutzen die Gelegenheit für erste kurze Gespräche.
Ankunft im Foyer
Nach und nach treffen die einzelnen Gäste bei OKM ein und nutzen die Gelegenheit für erste kurze Gespräche.

Die zahlreichen Besucher kamen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands angereist. Zu den geladenen Gästen des BFM-Sommerevent's gehörten u.a.

  • Geschäftsführer und Inhaber verschiedener branchenübergreifender Unternehmen,
  • Vorstände und Vorstandsmitglieder des Bundesforum Mittelstand
  • und die außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Republik Nikaragua.

Die Besucher staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass alle OKM Metalldetektoren durch akribische Handarbeit direkt in der "Goldenen Pyramide" durch ein Team von Fachleuten und Spezialisten entwickelt und hergestellt werden.

"High Noon", oder auf gut deutsch "Zwölf Uhr mittags", fanden sich alle Gäste im großen Konferenzraum ein. Dort lauschten sie einem Vortrag der OKM Geschäftsführer Andreas Krauß und Ingolf Müller, die spannende Erlebnisse aus der fast zwanzigjährigen Firmengeschichte präsentierten.

Die Geschäftsführer berichten über spannende und interessante Erlebnisse aus fast 20 Jahren.
Präsentation der Firma OKM
Die beiden Geschäftsführer berichten über spannende und interessante Erlebnisse aus fast 20 Jahren Firmengeschichte.
Für das leibliche Wohl sorgte die Kochschule Senfonie.
Köstlichkeiten und Small Talk
Für das leibliche Wohl sorgte die Kochschule Senfonie, die Teil der Altenburger Senf- und Feinkost GmbH ist.

Ähnlich wie weltweit bekannte Firmen aus dem Silicon Valley, begann auch die Geschichte der OKM GmbH in einer Garage. Schon allein das imposante Firmengebäude zeugt davon, dass hier nichts Gewöhnliches entstanden ist.

Die Altenburger Senf & Feinkost GmbH & Co. KG, vertreten durch beide Geschäftsführerinnen, war nicht einfach nur Gast, sondern hatte auch noch den Koch der "Kochschule Senfonie" mitgebracht. Dieser überraschte die Teilnehmer mit kleinen aber feinen Köstlichkeiten.

Frisch gestärkt ging es nun auf einen interessanten Rundgang durch die Pyramide. Die Hard- und Softwareentwicklung, der Verkauf und Support, die Leiterplattenbestückung, die Elektronikabteilung und die Gehäusefertigung wurden besucht. Die fachkundigen Besucher nutzten diese Gelegenheit, um mit den Beschäftigten ein wenig zu fachsimpeln.

Rundgang durch die Firma OKM.
Besichtigung der Produktionsanlagen
Beim Rundgang durch die Firma beantworteten fachkundige Mitarbeiter der Firma OKM die zahlreichen Fragen der Gäste.
Bei einer kleinen Schatzsuche konnten die Teilnehmer erste praktische Erfahrungen sammeln.
Bundesforum Mittelstand auf Schatzsuche
Bei einer kleinen Schatzsuche konnten die Teilnehmer erste praktische Erfahrungen als Schatzsucher sammeln.

In der Nachmittagssonne gab es auf der Sommerterrasse Kaffee und Kuchen. Wer nicht gerade in ein Gespräch vertieft war, nutzte die Gelegenheit für eine kleine Schatzsuche auf dem Testfeld von OKM. Unter Anleitung von Andreas Krauß, versuchten die Gäste mit Hilfe eines Metalldetektors vergrabene Münzen zu finden. Wer Erfolg hatte, durfte seinen Fund behalten.


Diese Seite wurde mit 4 von 5 Sternen bewertet (1 Bewertungen).


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf