Made in Germany   Made in Germany   Ortungstechnik seit 1998

Durchsuchen Sie unsere Metalldetektor-Website

Geben Sie den Suchbegriff ein, nach dem Sie unsere Website durchsuchen möchten!

Wir haben 13 Ergebnisse für 'vereinigte arabische emirate' gefunden:

OKM Emirates und GDI Trading nahmen am jährlichen Builders Pavilion teil, der vom 24. bis 27. August 2017 im Libanon stattfand.


Im Jahr 2014 testeten das Team von OKM Emirates FZE (VAE) und deren lokale Geschäftspartner von GDI - Geological Detection and Imaging (Libanon) den, zu der Zeit gerade veröffentlichten, Hohlraum- und Wasserdetektor GeoSeeker. Unterstützt von einem ehemaligen Berater des geologischen Instituts im Libanon, wurden verschiedene Tests in den Bergen von Beirut durchgeführt. In hochmineralisiertem, steinigen Boden konnte das Team unterirdisches Wasservorkommen in einer Tiefe von 70 – 90 Metern orten.


Der Metalldetektor OKM Evolution NTX ist unser neues Einsteigermodell für 3D-Bodenscan mit deutscher Ortungstechnologie von OKM – Made in Germany. Über den farbigen Touchscreen wählen Sie Ihre gewünschte Betriebsart und führen 3D-Messungen durch, um vergrabene Schätze und Wertgegenstände zu finden. Außerdem können Sie ihn als normalen VLF-Metalldetektor verwenden und somit unterirdische Metalle wie Ringe, Münzen oder Schmuck detektieren. Aufgrund der mehrsprachigen Benutzeroberfläche ist die Bedienung des Detektors sehr einfach und intuitiv.


Mit der Einführung des Future 2000 im Jahr 1998 begann eine sehr spannende Entwicklung von Metalldetektoren, Bodenscannern, Bodenradargeräten und Wasserdetektoren. Heute, 20 Jahre später, feiert OKM diesen ersten Meilenstein mit einem neuen 3D-Bodenscanner, der in jedes Budget passt. Folgen Sie uns auf eine spannende Zeitreise und sehen Sie, wie sich die Metalldetektoren von OKM im Laufe der Zeit verändert haben. Nur eines hat sich nie geändert: Alle OKM Detektoren sind Made in Germany!


POWER, das Kundenmagazin der HELUKABEL Gruppe, veröffentlichte einen informativen Artikel über OKM aus Altenburg, Deutschland. Das Hauptthema dieses Presseberichts war der geophysikalische Wasserdetektor GeoSeeker, der von Brunnenbohrern verwendet wird, um unterirdische Wasserquellen mit Trinkwasser zu detektieren.


Der Future 2018 ist ein sehr spezieller Metalldetektor und 3D-Bodenscanner aus OKM's langjähriger Serie von Ortungsgeräten - der Future Serie. Er wurde insbesondere für Einsteiger auf dem Gebiet der 3D-Metallortung konzipiert und bietet neben einfacher Bedienung weitere Messeigenschaften. Der Metalldetektor Future 2018 passt in jedermanns Budget und unterstützt Schatzsucher bei der Ortung von verborgenen Schätzen, verschollenen Artefakten und vergrabenen historischen Objekten.


2013 machte sich eine kleine Gruppe von OKM Mitarbeitern auf die Reise nach Tansania in Afrika, um die Einsatzmöglichkeiten des Black Hawk Metalldetektors und des 3D Bodenscanners Rover C II bei der Suche nach natürlichem Goldvorkommen zu demonstrieren. Nach einer Goldabbau-Konferenz in Mwanza, nutzten die Goldsucher die Gelegenheit die Goldsuchgeräte im Gelände selbst zu testen. Mit Leichtigkeit detektierte man Goldnuggets, was bewies, dass unsere OKM Metalldetektoren Black Hawk und Rover C II erfolgreich Goldvorkommen detektieren.


Im Jahr 2008 gelang mit unserem Ortungsgerät Future I-160 ein erstaunlicher Fund in Florida, den Vereinigten Staaten von Amerika. Eine Gruppe von Schatzsuchern detektierte eine vergrabene Kanone, die mit verschiedenen Edelsteinen und Schmuckstücken gefüllt war. Daneben wurde noch eine wunderschöne Jadestatue gefunden.


Mit dem Long-Range Golddetektor Bionic X4 gelang einem Schatzsucher aus dem Iran ein sagenhafter Schatzfund. Er detektierte einen Münzschatz mit Gold- und Silbermünzen, die ca. 1,10 m tief im Erdreich vergraben waren. Das erste Ortungssignal erhielt der Goldsucher bereits in einer Entfernung von ungefähr 400 m.



Diese Seite wurde mit 4.2 von 5 Sternen bewertet (107 Bewertungen).


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf