Detection Technology   Made in Germany   Made in Germany

Vergrabene Flugzeugteile in Großbritannien detektiert

Auf einem Feld in Großbritannien wurden verschiedene Objekte wie Munition, Geschirr, Reste von Kampfflugzeugen und sogar alte Dokumente mit dem geophysikalischen Messgerät und Metalldetektor Future I-160 gefunden. Eine Gruppe von Zivilisten, geleitet von Malcolm Weale und dem Luftfahrtexperten Dennis Morris, hat erhebliche und geschichtlich wertvolle Funde am Rande einer militärischen Landebahn gemacht. Unter den wachsamen Augen von Historikern wurden die wertvollen Fundstücke ausgegraben, gefilmt und katalogisiert.

Zeitungsartikel der "Eastern Daily Press", in der Malcolm Weale von Geofizz Ltd. mit seinen Ortungsgeräten abgebildet ist.
Teil eines Mosquito-Cockpits, geortet durch das geophysikalische Ortungsgerät Future I-160.

Der Fund beinhaltete Überreste eines Flugzeugs vom Typ Mosquito, die in einem Feld nahe des Luftstützpunktes Norfolk detektiert worden sind. Der Mosquito trägt den Spitznamen 'Hölzernes Wunder', da Metall nur spärlich verfügbar war und der Großteil des Flugzeugs aus Holz genmacht war.

Zu den Überresten des Flugzeugs gehörten der Hauptholm, das Fahrgestell und Teile des Motors zusammen mit anderen Objekten wie Geschirr, Glasflaschen, Schuhe und Dokumente. Eines der wertvollsten und interessantesten Fundstücke war ein gut erhaltener China-Teller der Firma AJ Wilkinson LTD.


  British Newspaper Article "Buried aircraft bits are found by radar"

Keine Bewertung vorhanden. Sei der Erste!


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf