Made in Germany   Made in Germany   Ortungstechnik seit 1998

Evolution

Hier finden Sie alle OKM Artikel zum Thema Evolution. Viele unserer Metalldetektor-Seiten sind mit diesem Schlüsselwort markiert. Sie können auch unsere Webseite-Suche benutzen, um mehr Informationen über  Evolution zu finden.

Der Metalldetektor OKM Evolution NTX ist unser neues Einsteigermodell für 3D-Bodenscan mit deutscher Ortungstechnologie von OKM – Made in Germany. Über den farbigen Touchscreen wählen Sie Ihre gewünschte Betriebsart und führen 3D-Messungen durch, um vergrabene Schätze und Wertgegenstände zu finden. Außerdem können Sie ihn als normalen VLF-Metalldetektor verwenden und somit unterirdische Metalle wie Ringe, Münzen oder Schmuck detektieren. Aufgrund der mehrsprachigen Benutzeroberfläche ist die Bedienung des Detektors sehr einfach und intuitiv.


Enrique Toscano, Spezialist bei SERCOLOMBIANO.COM S.A.S unterstützte den kolumbianischen Fernsehsender RCN Television Bogota bei der 4. Paranormalen Expedition zur „Tür der Götter“. Der 3D Bodenscanner Evolution wurde dabei zur Detektion von Hohlräumen und Tunneln eingesetzt.


Ein Schatzsucher entdeckte mit Hilfe seines 3D-Bodenscanners Evolution, der vor allem zur Suche nach Gold und Silber verwendet wird, dieses Objekt aus Metall. Der Finder hat leider keine Angaben zum Fundort gemacht. Auch Alter und Verwendungszweck sind unbekannt. Vermutlich handelt es sich bei dem Objekt um ein Musikinstrument, genauer gesagt um eine Doppelrassel. Ähnlichkeit besteht mit dem brasilianischen Percussioninstrument "Caxixi", welches üblicherweise aus Rattan hergestellt wird. Bei dem Fundstück sind zwei eiförmige Rasselkörper mittels eines gebogenen Metallgriffs miteinander verbunden. Die Plombierung auf einem der Rasselkörper weist darauf hin, dass der Hohlkörper mit kleinen Elementen, wie Steinen oder Metallkügelchen, gefüllt worden sein könnte. Ein oberhalb der Rasselkörper um den Griff gewickeltes Band aus Metall dient wahrscheinlich der besseren Handhabung (als Auflagefläche für den Daumen).


Ein erfolgreicher Schatzsucher detektierte diesen 200 Jahre alten Säbel in Algerien. Das Artefakt wurde mit dem 3D Bodenscanner Evolution in einer Tiefe von 4,7 m lokalisiert. Diese historische Waffe stammt aus der Zeit der französischen Kolonialherrschaft. Anfang des 19. Jahrhunderts eroberte Frankreich den nördlichen Teil Algeriens und erklärte diesen zur französischen Siedlungskolonie.


Beschreibung und Feld-Test über den 3D-Metalldetektor 'Evolution' im französischen Schatzsucher-Magazin 'Le Prospecteur'.


Ein sehr kleiner Metalldetektor mit Touch-Screen und kabelloser Teleskopsonde.



Diese Seite wurde mit 4.5 von 5 Sternen bewertet (58 Bewertungen).


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf