Made in Germany   Made in Germany   Ortungstechnik seit 1998

Münzen

Hier finden Sie alle OKM Artikel zum Thema Münzen. Viele unserer Metalldetektor-Seiten sind mit dem Schlüsselwort Münzen markiert.

Einer unserer chinesischen Kunden detektierte einen beeindruckenden Münzfund mit seinem OKM 3D-Bodenscanner eXp 5000. Er lokalisierte hunderte der sogenannten "Käschmünzen" in 3 Metern Tiefe.


Der 3D-Metalldetektor Rover Deluxe ist besonders gut für Schatzsucher geeignet, die speziell nach Münzen, Ringen, Schmuck und anderen wertvollen Artefakten aus Gold und Silber suchen. Ein Schatzsucher aus dem Iran lokalisierte mit seinem OKM-Metalldetektor Rover Deluxe antike Münzen und weitere Artefakte wie Ziegenfiguren und Pferdetrensen.


Mit dem eXp 4500 lokalisierte ein erfolgreicher Schatzsucher und OKM Kunde zahlreiche Münzen aus dem 15. Jahrhundert.

Ein OKM Kunde detektierte sehr schöne, antike Münzen mit seinem Rover UC Metalldetektor in Tunesien.


Einer unserer Kunden fand einige spät mittelalterliche Artefakte 6 Meter tief im Norden des Iran mit seinem 3D Bodenscanner Future I-160.


Mexiko ist bekannt für seine verborgenen Schätze. Neben den bekannten Ruinen der Azteken-Stadt Tenochtitla oder der Maya-Stadt Chichen-Itza, gibt es noch unzählige Schätze aus Silber und Gold, die tief im Boden vergraben liegen. Die Suche nach den großen Schätzen wagte auch einer unserer Kunden, der für seine Mühen belohnt wurde. Der Schatzsucher detektierte unter Zuhilfenahme des 3D-Metalldetektors und Bodenscanners eXp 4000 eine antike Schatztruhe mit wertvollem Inhalt. Der in der Kiste verborgene Münzschatz wurde in ca. 1,5 m Tiefe geortet. Ein Höhepunkt für jeden Schatzsucher.


Die Kriegswirren vergangener Jahrhunderte ließen unseren Vorfahren gar keine andere Wahl als Gold, Silber, Schmuck und andere Wertgegenstände zu vergraben und vor Feinden zu verstecken. Zum Glück eines Schatzsuchers in der Türkei, der mit OKM's Pulsinduktions-Metalldetektor Black Hawk einige dieser vergrabenen Schätze wiederfand. Zu seinem Schatzfund gehören mehrere antike Münzen und historische Figuren, welche sich in einer Tiefe von ca. 0,5 Meter befanden.


Weit über 300 Stück dieser wertvollen und edlen Münzen wurden von einem glücklichen iranischen Schatzsucher gefunden. Die Münzen wurden in der Nähe von Zanjan, ca. 300 km von Teheran entfernt, lokalisiert. Der Golddetektor Rover UC lokalisierte den Münzschatz in einer Tiefe von ca. 4,70 m unter der Erde.


In Syrien detektierten Schatzsucher mit dem Metalldetektor und 3D-Bodenscanner eXp 4000 mehr als 800 antike Münzen. Dieser Münzfund ist sehr wertvoll, wobei der Wert eine einzelnen Münze zwischen 150 und 8000 Euro geschätzt wird.


Ein Schatzsucher aus Griechenland, der den eXp 4000 verwendet, hat in einem georteten Grab mehrere alte historische Münzen gefunden. Es handelt sich dabei um insgesamt 54 Münzen in drei verschiedenen Größen und Motiven. Genauere Angeben zum Alter oder der genauen Herkunft der Münzen konnte der Schatzsucher leider nicht machen.




Diese Seite wurde mit 4.5 von 5 Sternen bewertet (24 Bewertungen).


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden auf